Sprache :
EnglishFrenchSpainGerman

ESA PRO

Manual
Top > ESA PRO > Erstellen einer neuen Lichtshow > Erstellen von Lichtszenarien "Scenes" > Auswahl der DMX Geräte > Der Modus "Geräte" > Anordnen der DMX Geräte
Next
Previous

ESA PRO

Anordnen der DMX Geräte

Es ist für die Erstellung Ihrer Lichtsequenzen oft einfacher, wenn Sie wissen, wie Ihre DMX Geräte im zu beleuchtenden Raum angeordnet sind. Daher ist es wichtig, diese Anordnung im Fenster "Gruppen" nachzubilden.

Um die Position eines DMX Geräts im Fenster zu verändern, selektieren Sie das Gerät einfach und ziehen es an die gewüschte Position innerhalb des Fensters. Zudem können Sie die in der Ansicht "Geräte" auch die Funktionen "Gerade", "Kreis", "Rectangel" oder "Matrix" aus der Toolbar verwenden um Ihre einzelnen DMX Geräte schnell in der gewünschten Form zu arrangieren.

In diesem Abschnitt wird nun erklärt wie man eine Matrix von RGB LED - wie z.B. eine farbig leuchtende Wand oder eine LED Tanzfläche - arrangiert. In dem BeispieI verwenden wir hierfür die Funktion "Matrix" um ein Feld von 10x10 RGB LEDs zu einer Einheit zusammenzufassen.

- Selektieren Sie alle RGB LEDs (d.h. die DMX Geräte) - entweder indem Sie Ihre Maus oder den Button "Alles Anwählen" aus der Toolbar verwenden
- Klicken Sie auf die Funktion "Matrix" aus der Toolbar. Es öffnet sich ein Engabefenster
- Tippen Sie "10" und "10" in die Felder "Rows" (Zeilen) und "Columns" (Spalten) ein
- Bestätigen Sie mit "In Ordnung"

Für diese Matrix von RGB LEDs können Sie später spezielle Matrixeffekte definieren, die Ihnen die Umsetzung Ihrer Ideen erheblich vereinfachen.

Für den Fall, dass Sie das Feld der 10x10 RGD LEDs nicht in voller Auflösung, d.h. nicht jedes einzelne Gerät ansteuern wollen, besteht die Möglichkeit eine Anzahl nebeneinader liegender LEDs zusammenzufassen. Stellen Sie sich vor, Sie möchten für eine Lichtsequenz jeweils 2x2 LEDs zu einem großen Feld zusammenfassen (das dann 12 DMX Adressen verwendet) und dieses große Feld dann wie eine einzige LED verwenden. Sie müssen dann die erweiterten Optionen der Matrixfunktion verwenden:

- Selektieren Sie wieder alle RGB LEDs mit Ihrer Maus oder den Button "Alles Anwählen" aus der Toolbar
- Klicken Sie auf die Funktion "Matrix" aus der Toolbar. Es öffnet sich ein Eingabefenster
- Tippen Sie dort wieder "10" und "10" in die Felder "Rows" (Zeilen) und "Columns" (Spalten) ein
- Wählen Sie nun aber: "Advanced positioning" und anschließend "Optionen..."
- Wählen Sie die möglichen Feldoptionen im Eingabefeld "Cx" und "Cy" (in diesem Beispiel "2" und "2" und drücken Sie "In Ordnung"


Eine Vielzahl weiterer Funktionen sind in der Toolbar verfügbar:

- Auswahlfunktionen ("Alles anwählen", " Unselect all", "Invert selection" und "Half selection")
- "Zoom" (Vergrößern bzw. verkleinern der Rechtecke)
- "Sperren" (Fixieren der Position der Rechtecke)
- "Magnetic" (Ausrichten der Positionen der Rechtecke an den Gitterlinien des Hintergrunds)

Copyright © 2014 ~ Nicolaudie. All rights reserved.